Erst Kennzeichen weg, dann der Führerschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Ein betrunkener Niederländer kam am Dienstag zur Polizei, um den Verlust seines Kfz-Kennzeichens zu melden. Bei dieser Gelegenheit wurde ihm gleich der Führerschein entzogen.

Am Dienstag gegen 8.50 Uhr kam ein 49-jähriger Niederländer zur Polizeiinspektion Wasserburg, um den Verlust seines polnischen Kennzeichens zu melden. Bei der Aufnahme bemerkte der diensthabende Beamte deutlichen Alkoholeinfluss.

Es stellte sich heraus, dass der Mann mit über 1,3 Promille zur Polizei Wasserburg gefahren war. Nun ist neben seinem Kennzeichen auch noch der Führerschein weg. Zudem wurde er wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser