Drogen: 42-Jähriger tot aufgefunden

Rosenheim - In Westerndorf St. Peter wurde schon am Samstag die Leiche eines 42-Jährigen gefunden. Die Obduktion bestätigte die Vermutungen der Polizei:

Im Rosenheimer Stadtteil Westerndorf St. Peter wurde am vergangenen Samstag, 14. Januar, ein 42-Jähriger tot von einer Bekannten aufgefunden. Die Leiche des Mannes wurde am gestrigen Montag obduziert. Nach dem Sektionsergebnis kann davon ausgegangen werden, dass der Mann nach der Einnahme von Betäubungsmitteln gestorben ist. Eine Fremdeinwirkung kann ausgeschlossen werden.

Die Bekannte hatte den Mann am Samstagnachmittag leblos in seiner Wohnung gefunden. Bei ihm wurden typische Drogenutensilien gefunden. Die Frau war mit einem Ersatzschlüssel in die Räume gelangt, weil sie sich Sorgen um den Mann gemacht hatte. Ein hinzugerufener Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 42-Jährigen feststellen. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Rosenheim. Die Vermutung, dass Drogen zum Tod des Mannes geführt haben, hat sich bei einer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchgeführten Obduktion gestern bestätigt. Der Tote war überdies als Konsument harter Drogen polizeibekannt.

Der Verstorbene ist somit der erste Drogentote dieses Jahres im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser