"Mrs. Sporty" wurde schwer beschädigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Am 20. November, gegen 2 Uhr, wollte ein 29-jähriger Wasserburger mit seinem Auto in der Pfarrer-Neumair-Straße rückwärts ausparken. Das ging gewaltig schief:

Aufgrund ungenügender Fahrpraxis verwechselte der Wasserburger den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang und fuhr geradeaus ins Fitnessstudio „Mrs. Sporty“. Hierbei durchbrach er mit dem Pkw erst das ca. 2,4 m x 2,4 Meter große Fensterelement und danach im Studio selbst auch noch eine Rigipswand. Die Feuerwehr musste das Loch vom herausgerissenen Fensterelement verschalen, nachdem der Pkw wieder auf seinen ursprünglichen Parkplatz zurückgeschoben worden war.

Der Fahrer des Pkw sowie sein Beifahrer blieben unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Im Fitnessstudio entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser