Drogen, Falschgeld und offene Freiheitsstrafe

Flintsbach - Da staunten die Schleierfahnder nicht schlecht: Bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers wurden sie gleich mehrfach fündig! Auch die Mitfahrerin hatte eine Überraschung parat:

Am Montagmittag hielten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim auf der Inntal-Autobahn bei Flintsbach einen Ford Focus mit italienischem Kennzeichen auf. Der Pkw war mit zwei Männern, zwei Frauen und einem Säugling besetzt. Die Gruppe rumänischer Abstammung verfügte über keinen Cent Bargeld, aber große Pläne. Sie wollten nach Eindhoven zum Verwandtenbesuch.

Die Polizisten wurden bei der Kontrolle in reichem Maße fündig. Der Fahrer verfügte über keine Fahrerlaubnis, im Handschuhfach fand sich eine Tagesration Marihuana und die 18-jährige Mitfahrerin hatte kurz zuvor in Tirol an einer Tankstelle eine 100 Euro - Banknote „gefunden“, die sich als Totalfälschung herausstellte. Besonders hart traf die Gruppe, dass der 23-jährige Fahrer per Haftbefehl des Amtsgerichtes Stuttgart gesucht wurde. Bei ihm bestand noch eine offene Restfreiheitsstrafe von einem Jahr wegen Diebstahls. Die Polizisten fuhren ihn nach eingehender Vernehmung und Anzeigenerstattung in die nächste Justizvollzugsanstalt. Der Rest der Gruppe musste seine Reise per Bahn fortsetzen, da keiner eine gültige Fahrerlaubnis besaß. Zuvor hatten sie sich noch Geld von der Verwandtschaft anweisen lassen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser