Fahranfänger übersieht Fahrbahnverengung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ampfing - Schwer verletzt wurde ein 20-jähriger Fahranfänger am Autobahnende von Amfping. Bei der Verengung der Fahrstreifen kam er bei überhöhter Geschwindigkeit zum Sturz.

Am Donnerstag, den 30. Juni, fuhr ein 20-jähriger Mann gegen 15.10 Uhr aus Nürnberg mit seinem Motorrad auf dem linken Fahrstreifen der A94 von Altötting in Richtung München. Am Autobahnende bei Ampfing wird die zweispurige Autobahn auf eine Fahrspur verengt und geht in die einspurige Bundesstraße 12 über. Diese Verengung ist entsprechend beschildert und mit Warnbaken gesichert.

Der Motorradfahrer war mit relativ hoher Geschwindigkeit im Überholen und erkannte die Verengung zu spät. Er leitete eine Vollbremsung ein. Dadurch kam er zu Sturz. Das Motorrad schleuderte in die Warnbaken. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Er wurde ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. Am Motorrad entstand ein Totalschaden in Höhe von zirka 8000 Euro. Es wurde abgeschleppt. Der Schaden an den beschädigten Warnbaken beträgt zirka 500 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Ampfing und die Autobahnmeisterei waren zur Sicherung der Unfallstelle vor Ort.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser