Fahranfänger bei Unfall schwer verletzt

Aschau am Inn - Ein 20-jähriger Töginger kam auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte er in einen Kleintransporter. Drei Personen kamen ins Krankenhaus.  

Am Mittwoch, 16. November, gegen 6.55 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger aus Töging die Kreisstraße MÜ 25 von Ampfing kommend in Richtung Haselbach. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Zur gleichen Zeit befuhr ein 43-jähriger Kleintransport-Fahrer aus Waldkraiburg die Straße in entgegengesetzter Richtung.

Der Waldkraiburger bremste sein Fahrzeug noch ab, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stieß frontal gegen den Pkw Opel Astra des Tögingers. Durch den Anstoß wurde der Pkw des 20- Jährigen nach rechts in die angrenzende Wiese geschleudert und musste danach durch die Feuerwehr Aschau aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf eingeliefert. Der Fahrer des VW-Kleintransporters sowie sein Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden ebenfalls zur Behandlung ins Krankenhaus Mühldorf verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 5000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser