Fahrradkontrolle

Kontrollen: Mehrere Radler beanstandet!

Brannenburg - Die Polizei führte vermehrt Kontrollen von Fahrrädern in der Dunkelheit durch: Radler, die nachts ohne Licht fahren, erwartet eine saftige Strafe.

Durch die Polizeiinspektion Brannenburg werden seit geraumer Zeit Kontrollen von Fahrrädern im Bereich Raubling und Brannenburg vermehrt durchgeführt. Die Kontrollen finden vorwiegend bei Dunkelheit statt und zielen auf Radfahrer ab, die ohne Licht unterwegs sind. So auch am Morgen des 9. Januars, als die Beamten am Bahnhof Raubling mehrere Fahrradfahrer beanstanden mussten. Teils waren zwar die Beleuchtungseinrichtungen vorhanden, jedoch wurden sie vom Fahrer nicht genutzt. Andere hatten überhaupt kein Licht am Rad. Die Polizei weist darauf hin, dass Radfahrer, die ohne Licht fahren, nicht erkennbar sind und es deshalb in der Vergangenheit sehr oft zu schweren Unfällen mit anderen Fahrzeugen kam.

Trotzdem kann bereits jetzt eine erfreuliche Tendenz erkannt werden. Durch die vielen Überprüfungen sind bereits erste Erfolge zu sehen, da wesentlich mehr Radfahrer mit Licht unterwegs sind.

Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser