Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrügerische Bettler unterwegs

Spendensammler stellen sich taubstumm

Rosenheim - Um Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, haben sich zwei Bettler eine fiese Masche einfallen lassen: Sie gaben sich als Taubstumme aus, die Spenden sammeln wollen.

Am Donnerstag Vormittag wurden zivile Einsatzkräfte der Polizei Rosenheim auf zwei Bettler aufmerksam, welche mit Spendenlisten unterwegs waren und in der Fußgängerzone wahllos Leute ansprachen. Dabei gaben sie vor, selbst taubstumm zu sein und dass die Spende für ein internationales Zentrum für Taubstumme und arme Kinder verwendet wird.

Die aus Osteuropa stammenden Bettler wurden einer Personenkontrolle unterzogen. Es stellte sich schnell heraus, dass die Bettler schon mehrfach mit dieser Masche in Erscheinung getreten sind und sehr wohl hören und sprechen können. Die Bettler wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird nun wegen vorsätzlichen Betrug ermittelt. Die Polizei Rosenheim weist darauf hin, dass man diesen Bettlerorganisationen keine Spende zukommen lassen sollte, da diese Gelder keinem gemeinnützigen Zweck dienen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare