Falsches Kennzeichen überführt Auto-Einbrecher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Ein abgeklebtes Kennzeichen brachte zwei tschechischen Staatsangehörigen einen Haftbefehl ein. Damit aber noch nicht genug:

Ein 22 Jahre sowie ein 33 Jahre alter Mann waren mit einem Mühldorfer Auto am Donnerstagvormittag, 27. Oktober, in Altötting vor einem Geschäft vorgefahren. Ein Zeuge bemerkte dabei eine Manipulation an den Kennzeichen und verständigte die Polizeiinspektion Altötting. Vor Ort durch eine Streifenbesatzung und den Ermittlern der Dienststelle überprüft, zeigte sich, dass auch das Fahrzeuginnere polizeilich nicht uninteressant war. Aufbruchswerkzeug und lose herumliegende Navigationsgeräte schürten den Verdacht auf die Begehung von Autoaufbrüchen. Ein beigezogener Rauschgifthund untermauerte durch seine eindeutiges Verweisen im Fahrzeug Betäubungsmittelbesitz, was mit der vorhergehenden Auffindung von etwa 1 gramm Heroin in der Bekleidung eines Beschuldigten korrespondierte.

Im Rahmen seiner Beschuldigtenvernehmung gab der 33-jährige Ostrauer zu, in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einer Nebenstraße in Töging einen PKW aufgebrochen zu haben. Das dabei entwendete Navi konnte bislang jedoch noch keiner Tat zugeordnet werden, so dass der Geschädigte um Kontaktaufnahme mit der PI Altötting gebeten wird. Seinem ebenfalls aus Ostrau gebürtigen Mittäter wird durch die Ermittlungen ein Fahrt unter Drogeneinfluss, aber ohne Führerschein, zur Last gelegt. Zudem ist gegen den z.Zt. arbeitlosen Saisonkellner bei der PI Mühldorf ein Verfahren wegen eines Eidesdeliktes anhängig.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden beide Männer dem Haftrichter am Amtsgericht Mühldorf vorgeführt. Dieser erließ gegen den 33-jährigen Automechaniker Haftbefehl wegen Fluchtgefahr, der durch Aufnahme in die JVA München-Stadelheim vollzogen wurde. Auch gegen den Jüngeren erging Haftbefehl, der aufgrund Wohnsitzes im Landkreis Mühldorf außer Vollzug gesetzt wurde.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser