Fataler Wildunfall in Burghausen

Burghausen - Ein 45-jähriger Opel-Fahrer wollte am Donnerstag einem Reh ausweichen, kam dabei von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Mann erlitt mittelschwere Verletzungen bei dem Unfall.

Am Donnerstag, 23.06.2011, gegen 12.10 Uhr, befuhr ein 45-Jähriger aus Burghausen mit seinem Pkw Opel Zafira die Gemeindeverbindungsstraße Burghausen/Burgkirchen in Richtung Burgkirchen, wobei kurz vor dem „Klosterberg“ ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der Opelfahrer wich nach rechts aus, kam dabei leicht von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. Anschließend verriss er das Steuer, schleuderte quer über die Fahrbahn und kam links von der Fahrbahn ab, wobei sich der Pkw überschlug und anschließend auf dem Fuß-Radweg auf dem Dach zum Liegen kam.

Der Fahrzeugführer erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde vom Notarzt in das Krankenhaus Altötting eingeliefert.

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 6.000,-- Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser