Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Was geschah auf dem Nachhauseweg von der Silvesterfeier in Feichten?

Mann wacht am Boden auf - mit Platzwunde und ohne Handy

Feichten an der Alz - Am Montag zeigte ein 59-jähriger Mann aus Feichten an der Alz den Verlust seines Handys der Marke iPhone an. Seinen Angaben zufolge besuchte er die Silvesterfeier am Dorfplatz in Feichten.

Gegen 1.20 Uhr machte er sich zu Fuß auf den Nachhauseweg. Einige Zeit später wachte er am Boden liegend auf. Die Örtlichkeit konnte der Mann nicht näher beschreiben, er erinnerte sich aber daran, dass sich eine junge Dame über ihn gebeugt und etwas zu ihm gesagt hatte. An den Wortlaut hatte der Geschädigte keine Erinnerung. 

Nachdem er wieder aufgestanden war, stellte er das Fehlen seines Handys fest. Er kehrte deshalb zur Veranstaltung zurück, um nach diesem zu suchen. Da der Geschädigte eine Platzwunde am Kopf erlitten hat, kann die Möglichkeit, dass er einer Straftat zum Opfer gefallen ist, nicht gänzlich ausgeschlossen werden. 

Für die weiteren Ermittlungen wäre es für die Polizei wichtig, dass sich die junge Dame, welche sich angeblich in Begleitung von zwei Männern befunden hat, mit der Polizeiinspektion Burghausen in Verbindung setzen würde. Auch andere Zeugen, welche zur Klärung des Sachverhalts Hinweise geben können, sollen sich melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare