Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schleierfahnder stoppen Auto voller Krimineller

Bad Feilnbach - Die drei Insassen dieses belgischen Mercedes hatten wohl alle einen "leichten" Hang zur Kriminalität: Alle drei wurden aus den unterschiedlichsten Gründen verhaftet.

Am Mittwochmittag hielten die bayerischen Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim auf der Autobahn A8 bei Bad Feilnbach einen in Belgien zugelassenen Mercedes auf, welcher mit drei Männern besetzt war.

Bei der Kontrolle der drei Insassen wurden die Polizisten über die Maßen fündig. Der 46-jährige Fahrer syrischer Nationalität führte ein als Taschenlampe getarntes nicht zugelassenes Elektroschockgerät mit sich, was einen Verstoß gegen das Waffengesetz darstellt.

Der Beifahrer belgischer Nationalität war in Deutschland wegen Steuerhinterziehung per Haftbefehl gesucht. Er wurde von den Fahndern zur nächsten Justizvollzugsanstalt gebracht. Dort sitzt er nun seine ausständige Strafe 100 Tage ab.

Die dritte Person, ein 24-jähriger Syrer, hatte einen gestohlenen griechischen Aufenthaltstitel sowie gefälschte Abdrücke von Passkontrollstempeln in seinem Reisepass, was unter anderem Urkundenfälschung darstellt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare