„Soviel Schreibarbeit wegen dieser kleinen Sache“

Bad Feilnbach - Ein 65-jähriger Kroate weigerte sich auf der A8 vehement, mit auf die Polizeiwache zu kommen - er hatte dafür auch einen guten Grund:

Begründete Zweifel an der Richtigkeit der Personalien hatten die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim, als sie einen 65-jährigen Kroaten auf der Autobahn A8, Höhe Bad Feilnbach, kontrollierten. Um Klarheit zu schaffen wurde er gebeten, mit auf die Dienststelle nach Pfraundorf zu kommen. Dies entsprach aber in keinster Weise dessen Wünschen.

Zunächst verweigerte er sich mit dem Hinweis, ein freier Mensch zu sein, dann wurde er aggressiv und überhäufte die Polizeibeamten mit übelsten Schimpfworten, um sich anschließend höflichst zu entschuldigen. Als alles nicht wirkte, begann die Aggression von neuem.

Für seine Weigerung, den Schleierfahndern zu folgen, hatte er guten Grund. Es stellte sich heraus, dass er unter anderem Familiennamen zur Strafvollstreckung gesucht wurde - 969 Tage wegen Diebstahls und Betrug.

Bei seiner Festnahme zeigte er weiterhin wenig Verständnis für das Engagement der Polizisten: „Soviel Schreibarbeit wegen dieser kleinen Sache.“

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser