Polizei stoppt rumänisches Diebes-Trio

Bad Feilnbach - Endstation Autobahn: Erst stahlen drei Rumänen einer Frau die Brieftasche, dann flohen sie mit einem Auto. Die Polizei beendete die Diebestour bei Bad Feilnbach.

Am frühen Montagnachmittag, 5. August, konnten drei rumänische Trickdiebe auf der Flucht festgenommen werden. Die Diebesbande wird am heutigen Dienstag, 6. August, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Während eine 57-jährige Frau gegen 14 Uhr in einem Holzkirchener Einkaufsmarkt an der Wursttheke stand, entwendete ihr ein rumänisches Diebespärchen die Geldbörse aus dem Einkaufswagen. Obwohl die Frau die Trickdiebe im Kassenbereich stellen konnte, gelang es den beiden Tatverdächtigen den Einkaufsmarkt nach einem kurzen Handgemengezu verlassen. Dort stiegen die beiden in ein bereitstehendes Fahrzeug, in dem ein 27-jähriger Rumäne am Steuer wartete, und fuhren in Richtung Autobahn davon.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug durch eine Streife der Verkehrspolizei Rosenheim auf der Autobahn München-Salzburg, Höhe Bad Feilnbach, angehalten werden. Im Rahmen dieser Kontrolle fanden die Beamten die Geldbörse der Holzkirchner Geschädigten und einen erheblichen Bargeldbetrag.

Die rumänische Diebesbande, bestehende aus dem Fahrer des Autos und den beiden Tatverdächtigen, einer 32-jährige Frau und einem 24-jährige Mann, wurden vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei Miesbach übergeben.

Sie werden dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die drei rumänischen Staatsangehörige für weitere Taten in Frage kommen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299299, oder jede andere Polizeidienststelle, entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © DPA

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser