Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesuchter Pass und Brecheisen im Gepäck

Bad Feilnbach - Bei der Kontrolle eines Fahrzeuges fanden die Beamten einige ungewöhnliche Gegenstände. Die zwei Rumänen wollten davon aber nichts gewusst haben.

Auf der Autobahn bei Bad Feilnbach fiel den bayerischen Schleierfahndern der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim am Donnerstagnachmittag ein Peugeot mit deutschem Kurzzeitkennzeichen auf.

Bei der Intensivkontrolle des Fahrzeugs und den beiden rumänischen Insassen wurden die Fahndungsspezialisten fündig. Zwischen Bekleidung und Abfall fanden sie zwei Brecheisen und hinter der Verkleidung der Rücksitzbank einen als verlustig gemeldeten polnischen Reisepass. Eine Erklärung, warum sie gleich zwei Brecheisen mitführen, konnten die beiden Fahrzeuginsassen nicht geben. Auch von dem versteckten Dokument wollten sie nichts gewusst haben.

Die Schleierfahndern stellten den Reisepass sicher und dokumentieren die Beschaffenheit des Werkzeuges. Schließlich handelte es sich bei dem Pärchen um keine Unbekannten. Sie waren im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten bereits auffällig geworden. Entsprechende Nachermittlungen laufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare