"Dicker" Fisch im Netz der Schleierfahnder

Pole will mit Betonpumpe nach Dubai - Endstation A8!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Feilnbach - Ein außergewöhnlicher Fisch verfing sich in der Nacht auf Montag, den 7. März, auf der Autobahn München - Salzburg im Netz der Rosenheimer Schleierfahnder.

Eine fahrbare Betonpumpe im Wert von 150.000 Euro wurde auf dem Weg in den Nahen Osten aus dem Verkehr gezogen, da sie im Januar dieses Jahres gestohlen wurde. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

Der Lastkraftwagen mit roten Händlerkennzeichen fuhr gegen 1 Uhr auf der Autobahn A8 in Richtung Süden, als er von den Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim am Parkplatz Eulenauer Filz angehalten und einer Kontrolle unterzogen wurde. Dabei händigte der 46-jährige polnische Kraftfahrer neben seinen persönlichen Dokumenten auch die Fahrzeugpapiere, eine Rechnung über 150.000 Euro und die Frachtpapiere für eine Verschiffung nach Dubai aus. Die Überprüfung von Papieren und Lastwagen ergab erste Hinweise, dass wesentliche Fahrzeugteile verfälscht wurden und daher genauer unter die Lupe genommen werden musste. 

Zusammen mit den Spezialisten der Verkehrspolizei Rosenheim konnten die ursprünglichen Fahrzeugdaten festgestellt werden, die, wie sich durch intensive Recherchen herausstellte, im Fahndungssystem ausgeschrieben waren.

Die fahrbare Betonpumpe war im Januar dieses Jahres in Schwaben durch Diebstahl abhandengekommen und sollte nun wohl ins Ausland verschoben werden. Das Fachkommissariat Grenze der Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen wegen Verdachts der Hehlerei und Urkundenfälschung zum Zwecke der Kfz-Verschiebung.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser