A8 auf Höhe Bad Feilnbach

Schleierfahnder machen überraschende Entdeckung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach - Bei einer Kontrolle auf der A8 machten die Schleierfahnder der Polizei Rosenheim einen überraschenden Fund. Diebesgut fand sich im Kofferraum!

Sonntagnachmittag auf der A8 auf Höhe Bad Feilnbach. Die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim stoppten einen Lancia, mit italienischen Kennzeichen.

Am Steuer saß ein in Italien lebender 31jähriger Marokkaner, der von einem Besuch seines in Deutschland lebenden Bruders kam. Beifahrer war ein Palästinenser ohne jegliche Ausweise. Im Kofferraum fand sich ein Päckchen mit mehreren Handys

Nach eingehender Befragung ergibt sich folgendes Bild: Der Palästinenser lebte drei Jahre illegal in Belgien und arbeitete dort zeitweise „schwarz“ auf diversen Baustellen. Nun wollte er nach Italien, um dort Asyl zu beantragen. 

Der Marokkaner nahm ihn hierfür kostenlos und aus Freundlichkeit vom Münchner Hauptbahnhof aus mit - auf Vermittlung eines Syrers. Letztendlich stellte der Palästinenser vor Ort einen Asylantrag und wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung an die Anmeldestelle München überstellt. 

Sie interessieren sich für Nachrichten aus dem Mangfalltal? Dann machen Sie mangfall24.de zu Ihrer Startseite!

Bei den festgestellten Handys ergab sich eine Überraschung. Der Marokkaner gab an, alle Telefone für einen günstigen Gesamtpreis von 700 € bei einem Secondhand-Händler in Frankfurt gekauft zu haben. Tatsächlich befand sich darunter ein Samsung Galaxy S4, welches in der Silvesternacht um 4.00 Uhr einer Frau gestohlen wurde - von einem arabisch aussehenden Mann. Die Handys wurden sichergestellt, der Marokkaner erkennungsdienstlich behandelt und wegen Verdachts der Hehlerei zur Anzeige gebracht. Weitere Ermittlungen laufen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser