Ohnmächtiger rauscht frontal in Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach - Obwohl eine Autofahrerin frühzeitig reagierte, konnte sie den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Unfallgegner war am Steuer bewusstlos:

Am Donnerstag, den 28. März gegen 12 Uhr, befuhr eine 50-jährige Rosenheimerin mit ihrem BMW Mini die Rotwandstraße. Dabei bemerkte sie schon von Weitem einen entgegenkommenden BMW, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Vorsichtshalber blieb deshalb die Frau auf Höhe der Hausnummer 4 mit ihrem Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand stehen. Der BMW-Fahrer fuhr jedoch direkt auf sie zu und prallte frontal in ihr Auto. Dieses wurde durch den Aufprall komplett um die Achse gedreht und kam auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen.

Durch den vor Ort eingesetzten First Responder wurde bei dem 74-jährigen Unfallverursacher aus dem Gemeindebereich eine Kreislaufschwäche und eine kurzweilige Bewusstlosigkeit festgestellt, aufgrund deren er sich an den Unfallhergang nicht mehr erinnern konnte. Ansonsten blieb der Mann jedoch unverletzt. Die Autofahrerin und ihre 24-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An deren Fahrzeug, das abgeschleppt werden musste, entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro, am Auto des Unfallverursachers ein Schaden von 2.000 Euro. Alle Unfallbeteiligten wurden vorsorglich ins Klinikum Bad Aibling verbracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser