Im Rahmen des Volksfestes Feldkirchen-Westerham

49-Jähriger zeigt sich gegenüber Erst-Helfern aggressiv - Ausnüchterungszelle

Feldkirchen-Westerham - In der Nacht von 10. August auf dem 11. August wurden unter anderem mobile Verkehrskontrollen durch die Polizei Bad Aibling durchgeführt.

Kurz nach Mitternacht wurde ein 78-jähriger Mann in Feldkirchen-Westerham angehalten. Er gab an, dass er sich am dortigen Volksfest befand und Alkohol konsumierte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 0,5 Promille. Die Folgen daraus sind ein Bußgeldverfahren, das mit einem Monat Fahrverbot, Punkten und ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro geahndet wird.

Aufgrund des hohen Alkoholkonsums am Volksfest in Feldkirchen-Westerham stürzte ein 49-jähriger Mann, zu Fuß auf dem nach Hause weg. Hierbei zog er sich Schürfwunden und eine Kopfplatzwunde zu. Da er während der Behandlung durch den eingesetzten Rettungsdienst aggressiv war, wurde die Polizei zur Unterstützung gerufen. Nach ärztlicher Behandlung im Krankenhaus Bad Aibling, musste der Betrunkene seinen Rausch in den Räumlichkeiten der Polizei ausschlafen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Marijan Murat

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser