Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Vollgas ins ehemalige Reisebüro

Feldkirchen-Westerham - Ein 72-Jähriger hat beim Einparken die Pedale verwechselt. Er fuhr mit Vollgas durch zwei Glastüren und "parkte" in einem ehemaligen Reisebüro.

Ein 72-jähriger Pkw-Fahrer wollte am 31. Juli gegen 10 Uhr vor einem leerstehenden Geschäftsgebäude in der Bahnhofstraße in Feldkirchen-Westerham einparken. Der Herr aus Feldkirchen-Westerham fuhr mit seinem Mercedes mit Automatikgetriebe. Beim Rangieren auf einer freien Parkfläche geriet der Unfallverursacher mit seinem Fuß von der Bremse auf das Gaspedal und gab dadurch Vollgas.

Der Pkw fuhr dadurch zuerst unkontrolliert gegen einen links neben dem Verursacher geparkten Peugeot und anschließend mit voller Wucht in das Gebäude. Der Pkw durchbrach zwei Glastüren und kam dann im leerstehenden Gebäude zum Stehen.

Der Fahrzeugführer konnte unverletzt aussteigen.

Die Feuerwehr Feldkirchen-Westerham wurde alarmiert und verriegelte das Wohnhaus vorläufig mit einer Verschallung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare