Ferienauftakt auf den Autobahnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Zum am Auftakt der Herbstferien in Bayern und Baden-Württemberg Freitag kam es im Zuständigkeitsbereiches der Verkehrspolizei aufgrund von Unfällen zu Behinderungen Richtung Süden.

Am Nachmittag ereigneten sich zwei Auffahrunfälle zwischen den Anschlussstellen Rosenheim und Rohrdorf. Unfallursächlich war hierbei mangelnder Sicherheitsabstand bzw. ein plötzlicher Fahrstreifenwechsel. Insgesamt entstand an den vier beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 14.500 Euro. Ein Unfallbeteiligter wurde ins Klinikum Rosenheim verbracht. Nachdem beide Unfallstellen nur einspurig passiert werden konnten, kam es zu Stauungen bis zu einer Länge von 10 Kilometern.

Im Bereich der AS Bad Aibling kam es ebenfalls in Fahrtrichtung Süden zu einem weiteren Auffahrunfall, bei dem der Verursacher leicht verletzt ins Klinikum Rosenheim verbracht wurde. Insgesamt entstand mit geschätzten 2000 Euro nur vergleichsweise geringer Sachschaden.

Auch nach Räumung der Unfallstellen lösten sich die Behinderungen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommen nur sehr zögerlich auf.

Pressemitteilung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser