Festnahme in der Ebersberger Straße

Straftäter bei Fluchtversuch von Auto angefahren

Rosenheim - Es begann mit einer eigentlich harmlosen Personenkontrolle. Doch dann wurde es spektakulär: Der gesuchte Straftäter flüchtete, wurde von einem Auto angefahren und verletzte dann auch noch einen Polizisten!

Am Donnerstagabend, gegen 18.25 Uhr, wollte eine Zivilstreife der Rosenheimer Polizei in der Ebersberger Straße eine männliche Person überprüfen. Die Zivilfahnder waren auf der Suche nach einem 25-jährigen Deutschen, der von der Staatsanwaltschaft Traunstein zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe von vier Monaten mit Haftbefehl gesucht wurde.

Der junge Mann wurde von den Polizeibeamten angesprochen und nach seinem Personalausweis befragt. Da er diesen nicht mitführte, nannte er seine vermeintlichen Personalien. Bei der Überprüfung wurde schnell klar, dass diese nicht stimmten und er tatsächlich der Mann war, gegen den ein aktueller Haftbefehl bestand. 

Noch während der Kontrolle flüchtete der Gesuchte unvermittelt zu Fuß und überquerte dabei die Ebersberger Straße. Dabei wurde er aufgrund des starken Feierabendverkehrs von einem Auto erfasst. Obwohl der junge Mann Abschürfungen und eine Platzwunde am Kopf erlitt, setzte er erneut zur Flucht an, konnte jedoch durch die Beamten eingeholt und trotz erheblicher Gegenwehr festgenommen werden. Dabei verletzte sich einer der verfolgenden Beamten am Fuß.

Der festgenommene 25-jährige Mann befindet sich derzeit im Krankenhaus Rosenheim zur eingehenden Untersuchung. Nach Feststellung der Haftfähigkeit wird er wohl zur Verbüßung der viermonatigen Haftstrafe in eine geeignete Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der Verkehrsunfall wurde durch die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim aufgenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser