Handgranate in Fischbach ausgebaggert

Flintsbach - Bei Kanalisationsarbeiten stießen Bauarbeiter auf eine Handgranate! Die Polizei und der Kampfmittelräumdienst mussten anrücken, um die Gefahrenlage einzuschätzen:

Am Montagnachmittag, 5. August, gegen 13.30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Brannenburg telefonisch mitgeteilt, dass bei Aushubarbeiten für die Kanalisation in Fischbach ein Bagger eine Granate freigelegt hatte. Nach Besichtigung vor Ort durch die Beamten war zu vermuten, dass es sich um Fundmunition aus dem 2. Weltkrieg handelte.

Diese Einschätzung bestätigte sich nach Inaugenscheinnahme durch einen Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes aus München. Es handelte sich letztendlich um eine Wurfgranate aus amerikanischem Armeebestand. Nachdem beide Sicherungsbolzen noch vorhanden waren, wurde die Granate vom Sprengkommando verpackt und der Entsorgung zugeführt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser