Folgenschwerer Verkehrsunfall auf A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rohrdorf - Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 15.30 Uhr auf der Autobahn A 8 auf Höhe der Tank- und Rastanlage Samerberg-Süd.

Ein 33-jähriger Türke aus dem Raum Dortmund war mit seinem Lkw-Hängerzug in Richtung Salzburg unterwegs, als er aufgrund einer Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Zurücksteuern auf den rechten Fahrstreifen geriet der Anhänger, auf dem sich eine Baumaschine mit einem Gewicht von etwa fünf Tonnen befand, ins Wanken, kippte nach rechts und blieb auf dem angrenzenden Grünstreifen liegen.

Der 7,5-Tonner-Lkw, dessen Hinterachse in der Luft hing, blockierte den rechten Fahrstreifen. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer konnten noch rechtzeitig bremsen. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Sachschadenshöhe beträgt ca. 30.000 Euro. Zur Bergung des Anhängers mussten zwei Kräne eingesetzt werden. Zu dieser Zeit wurde die Autobahn kurzfristig komplett gesperrt, bis die beiden Kräne entsprechend positioniert waren. Im Anschluss wurde der Verkehr über die Rastanlage umgleitet, um bei den Bergungsarbeiten keine Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Die gesamte Bergung dauerte etwa 45 Minuten.

Während des gesamten Einsatzes waren auch die freiwilligen Feuerwehren Pfraundorf und Rohrdorf mit ca. 30 Mann eingesetzt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von etwa neun Kilometern. Die Sperre wurde gegen 17.15 Uhr aufgehoben und die Stauungen haben sich gegen 18.15 Uhr aufgelöst.

Lesen Sie dazu auch die Erstmeldung mit Fotos

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser