Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freie Fahrt dank unerlaubtem Blaulicht

Rosenheim - Eine Streifenbesatzung der PI Fahndung Rosenheim staunte am Sonntag nicht schlecht, als sie auf der Autobahn zwischen Irschenberg und Rosenheim von einem zivilen Fahrzeug mit Blaulicht überholt wurde.

Da es sich bei dem Kennzeichen des Skoda Oktavia um ein auswärtiges handelte und den Fahndern kein Sondereinsatz bekannt war, hielten sie den Pkw an um nachzuhaken. Der 33-jährige Beifahrer erklärte den Beamten unverfroren es handle sich bei der Fahrt um einen lebenswichtigen Einsatz für das BRK. Eine Genehmigung für die Blaulichtfahrt habe er schriftlich, aber leider nicht dabei.

Die Genehmigung war nicht aufzutreiben, genauso wenig wie jemand, der seine haltlosen Angaben bestätigen konnte. Dem Fahrer, einem 26-jährigen Deutschen habe er nach dessen Angaben die gleiche Geschichte erzählt. Im Gegensatz zur Polizei zweifelte dieser jedoch nicht an dem Eilauftrag und setzte sich bereitwillig ans Steuer.

Um weitere „Einsatzfahrten“ zu verhindern stellten die Fahnder das Blaulicht sicher.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare