Fünfjähriger erkundet Stadt auf eigene Faust

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein Bub verlor beim Bummeln seinen Papa aus den Augen. Beim Suchen der Eltern war der aufgeweckte Junge der Polizei aber eine große Hilfe:

Passanten machten die Polizei Rosenheim am 8. März, gegen 14 Uhr, auf einen fünfjährigen Buben in der Innenstadt aufmerksam, der wohl seine Eltern verloren hatte.

Der kleine Bub war für sein Alter sehr aufgeweckt. Er konnte problemlos seinen Namen und seine Anschrift nennen, auch den Grund, warum er in Rosenheim ist. Seine Mama sei bei einem Arzt und er wäre derweilen mit dem Papa beim Bummeln gewesen. Irgendwo im städtischen Getümmel hatte er dann seinen Vater aus den Augen verloren.

Der Junge gab dann eine exzellente Beschreibung der Arztpraxis an, so war es für die Polizei ein leichtes Spiel, die Mutter dort ausfindig zu machen. Richtig Spaß hatte ihm die Fahrt mit dem Streifenfahrzeug zur Praxis dann auch gemacht.

Schließlich konnte die Familie aus dem Landkreis Ebersberg wieder glücklich zusammengeführt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser