Polizeikontrolle in Fürstätt:

Roller auf doppelte Geschwindigkeit frisiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bei einer Polizeikontrolle während des Schul- und Berufsverkehrs sind zwei 16-Jährige von der Polizei zur Schule gefahren worden. Ihre Roller waren zu schnell.

Am Donnerstag, den 6. Februar, führten Beamte der Polizeiinspektion eine Kontrollstelle im Ortsteil Fürstätt bei Rosenheim durch. Im Rahmen einer Überwachung des Schul- und Berufsverkehrs, wurden innerhalb einer Stunde mehrere Verkehrsverstöße festgestellt.

Fünf Autofahrer fuhren ohne Sicherheitsgurt, ein Autofahrer und drei Fahrradfahrer ohne Licht. Zwei Autofahrer überfuhren sogar einen Bahnübergang trotz Rotlicht und herabsenkender Bahnschranken. Die Missachtung des Rotlichtes hat hier ein Bußgeld und Punkte in Flensburg zur Folge.

Kurz vor Ende der Kontrollaktion wurden zwei 16-jährige Jugendliche aus dem Landkreis Rosenheim mit ihren Rollern kontrolliert. Bei beiden Kleinkrafträdern stellten die Beamten zugleich an Ort und Stelle mehrere technische Veränderungen fest. Schlussendlich stellte sich heraus, dass beide Roller „frisiert“ wurden und die doppelte Geschwindigkeit fahren. Beide Kleinkrafträder wurden sichergestellt und zur Polizeiinspektion verbracht. Die Jugendlichen wurden von den Beamten anschließend zur Schule gefahren. Gegen die zwei 16-Jährigen wird jeweils ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser