Ein Unfall führt zum nächsten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Furth - Kaum hatte es auf der B12 gekracht, da ereignete sich wenige hundert Meter weiter bereits den nächte Unfall. Ein Fahrzeug versperrte danach die Fahrbahn.

Am Freitag, 7. Dezember, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 50-jährige Reisekauffrau aus Obing mit ihrem Renault Clio die B12 in Richtung Mühldorf. Auf Höhe Furth wollte sie nach links abbiegen. Gleichzeitig überholte ein in gleicher Richtung fahrender 48-jähriger Kaufmann mit seinem Mercedes Sprinter und fuhr der Obingerin auf. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden, es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von circa 5000 Euro.

Direkt im Anschluss an den Unfall bei Furth ereignete sich einige hundert Meter weiter ein Auffahrunfall auf der Bundesstraße 12, Höhe Kirchdorf. Aufgrund des ersten Unfalls stockte der Verkehr. Ein 32 jähriger Waldkraiburger übersah mit seinem Klein-Lkw das bremsenden Auto vor ihm und kollidierte mit dessen Heck. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.500 Euro.

Da der Lkw nach dem Anstoß nicht mehr fahrtauglich war, blieb dieser mitten auf der Fahrbahn stehen und verursachte einen mehrere hundert Meter langen Stau in beide Fahrtrichtungen. Die freiwillige Feuerwehr Haag war für beide Unfälle mit mehreren Fahrzeugen für Verkehrslenkungsmaßnahmen und zum Ölbinden im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser