Pkw-Fahrer erfasst Fußgängerin und flüchtet

Bad Aibling - Eine 63-jährige Fußgängerin wurde auf dem Gehweg plötzlich von einem Pkw von hinten erfasst und zu Boden geschleudert. Anschließend ergriff der Fahrer des Renault Trafic die Flucht.

Am Samstag, gegen 12.15 Uhr, ereignete sich in der Rosenheimer Straße in Bad Aibling ein schwerer Verkehrsunfall.

Eine 63-jährige Münchnerin ging, auf Höhe des Kurparks Richtung stadtauswärts, auf dem Gehweg spazieren. Von hinten näherte sich ein dunkler Renault Trafic. Dieser fuhr aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf den Gehweg, erfasste die Frau von hinten und schleuderte diese zu Boden, wo sie bewußtlos liegen blieb.

Als der Renault Fahrer wieder vom Gehweg herunter fuhr, schnitt er noch einen in gleicher Richtung fahrenden Fahrradfahrer. Der 52-jährige Bad Aiblinger sprang von seinem Fahrrad und konnte sich so vor einem direkten Zusammenstoß retten. Lediglich das Fahrrad wurde überrollt.

Der Renault Fahrer flüchtete vom Unfallort, stellte seinen Pkw an einem nahe gelegenen Parplatz ab und entfernte sich zu Fuß unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um das schwerverletzte Opfer zu kümmern.

Ersthelfer kümmerten sich um die bewußtlos am Boden liegende, schwerverletzte Frau, bis die Rettungssanitäter, Notarzt und die FW Bad Aibling eintraf.

Nach dem bislang unbekannten Fahrer wurde mit Suchhunden gefahndet. Durch weiterführende Ermittlungen konnte ein 22-jähriger Bad Aiblinger als Fahrer ermittelt werden. Alkohol- und Drogentest verliefen negativ . Er war jedoch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Die Münchnerin wurde zunächst ins ROMED Klinikum Rosenheim verbracht, allerdings aufgrund der schwere der Verletzungen nach Vogtareuth verlegt. Der leichtverletzte Fahrradfahrer wurde in das KH Bad Aibling gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser