Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der B299: Junge Mutter kracht in Lkw

Garching - Beim Einbiegen auf die B299 übersah eine junge Mutter einen Lkw. Der Laster krachte in das Fahrzeug - in dem auch drei Kinder saßen - und schleuderte es von der Fahrbahn.

Am Dienstag, den 30. September, gegen 19 Uhr, bog eine 33-jährige Pkw-Lenkerin aus Burgkirchen von der Frank-Caro-Straße nach links auf die B299 ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines von links auf der B299 kommenden 53-jährigen tschechischen Fahrer eines Sattelzuges. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde die 33-Jährige sowie ihre drei im Auto sitzenden Kinder (13, 12 u. 7 Jahre) leicht verletzt und kamen zur ärztlichen Behandlung mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting. Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn geschleudert. Gesamtschaden rund 9000 Euro. Während der Bergung der Fahrzeuge kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare