In den Gegenverkehr gekracht

Garching - Bei Nässe hat ein 51-Jähriger am Samstag auf der B299 die Kontrolle über sein Auto verloren. Er schleuderte in den Gegenverkehr.

Bei Nässe ins Schleudern geraten ist am Samstag gegen 9.30 Uhr ein 51-Jähriger mit seinem Renault Laguna auf der B299 am Ortsende von Garching in Richtung Wiesmühle.

In der Senke geriet er auf der Gegenfahrbahn an die Leitplanke, wo ein entgegenkommender Garchinger mit seinem VW Passat nicht mehr ausweichen konnte. Die Fahrer blieben unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 9000 Euro. Vor Ort kam es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser