Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skateboarder stürzt mit 50 km/h

Gars - Beim Versuch eines 50-Jährigen, mit seinem Skateboard einen steilen Berg hinunter zu fahren, stürzte dieser und zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu.

Diverse Verletzungen zog sich am Sonntag, den 28. April, ein 50-jähriger Münchener zu, der mit seinem Skateboard auf der stark bergab führenden Straße von Biburg nach Au unterwegs war.  Auf Höhe von Gaisberg kam er nach circa 500 Meter Fahrt nach einer Linkskurve zu Sturz und zog sich dabei trotz seiner Ausrüstung mit Schutzhelm, Arm- und Knieschonern und Handschuhen mehrfache Abschürfungen und Prellungen am Kopf, am Rumpf, den Armen und Beinen zu und wurde deshalb in das Krankenhaus Mühldorf eingeliefert. 

Seinen Angaben nach war er vor dem Sturz mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h unterwegs gewesen. Für seine Sportausübung war die von ihm benutzte Straße offenbar nicht der geeignete Ort gewesen.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare