Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung

Münchner (52) in Gars am Inn von Husky-Mischling gebissen

Husky im Wald
+
Symbolbild

Gars am Inn - Am Montag, 17. August, wurde ein 52-jähriger von einem Husky-Mischlingsrüden angegriffen und am Oberarm gebissen. Darauf erstattete der Betroffene Anzeige gegen die Hundebesitzerin.

Die Meldung im Wortlaut:


Ein 52-jähriger Mann aus München erschien gestern bei der Polizeistation Haag i.OB und erstattete Anzeige gegen eine 53-jährige Hundehalterin aus Gars/Inn wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Der Mann wurde am 17. August in der Hauptstraße in Gars/Inn von dem Husky-Mischlingsrüden, der von der 53-Jährigen an der Leine geführt wurde, in den Oberarm gebissen und erlitt dabei leichte Verletzungen.


Es wurde von der Gemeinde Gars/Inn für den Husky-Mischlingsrüden eine Maulkorbpflicht erlassen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Haag in Oberbayern.

Kommentare