Gaunerpaar blitzt in Altötting ab

Martin Luther verhindert Betrug

Altötting - Im Rahmen der polizeilichen Pfingstnachbereitung muss man neidlos anerkennen, dass Dr. Martin Luther - im Jahr des Reformationsjubiläums! - im katholischen Herzen Bayerns einen Beitrag zur Kriminalprävention geleistet hat.

Nicht das Traktat "Wider die räuberischen und mörderischen Rotten der Bauern" sei hier angeführt, sondern der literarische Erfolg seiner Bibelübersetzung, der, in "Meißner Kanzleideutsch" abgefasst, eine Schrittmacherwirkung bei der Entstehung der neuhochdeutschen Sprache zukommt.

Eben dieses Hochdeutsch war es, in dem ein Gaunerpaar, Altöttinger Landgendarmen mimend, versuchte eine Frau auf das betrügerische Glatteis zu führen. Dabei konnte die Dame nicht glauben, dass "z'Äding" (Anm. der Red.: zu Altötting) zwei Polizisten hintereinander am Telefon astreinen "O-Ton Nord" sprechen würden und legt kurzentschlossen auf.

Dabei können wir bei der Polizeiinspektion Altötting mit unseren Dienstkräften aus Ober- und Niederbayern sowie der Oberpfalz sprachlich (fast) alles! Bei Bedarf sogar "a weng" unterfränkisch!

Pressemeldung Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser