Gefahr durch vereiste Planenaufbauten

Rosenheim - Am Dienstag Vormittag wurde auf der A8 ein  Sattelzug durch die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion einer begründeten Kontrolle unterzogen.

Während der Fahrt fielen eine Vielzahl von größeren Eisplatten von der Dachplane seines slowenischen Sattelaufliegers auf die Fahrbahn. Obwohl es durch die bestehende Großwetterlage kaum zu Niederschlägen kommt, besteht aufgrund der starken Nebelentwicklungen eine starke Luftfeuchtigkeit, welche sich in Form von Wasser auf den Planenaufbauten von Lastkraftwägen ansammeln kann. Durch die bereits stark gesunkenen Temperaturen gefriert diese Wasserschicht und kann sich nach Fahrtantritt lösen.

Mehrere, zum Teil schwere, Verkehrsunfälle zeigen die Gefährlichkeit dieser bis zu 200 Kilogramm schweren Eisplatten. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Vernunft der Fahrzeugführer, sich vor Fahrtantritt über den einwandfreien Zustand ihres „Brummis“ zu vergewissern und eventuell vorhandene Eisschichten vor Fahrtantritt zu entfernen.

Auch ohne Unfall müssen entlarvte Fahrzeugführer bei Missachtung dieser Pflicht mit einem empfindlichen Bußgeld und mehreren Punkten in der zentralen Verkehrssünderdatei in Flensburg rechnen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser