Geldnöte nach Ausraster noch größer

Neufahrn - Am Freitag den 20. November gegen 06.50 Uhr bog ein 32-jähriger Messearbeiter mit seinem Pkw in eine Tankstelle in der Grünecker Straße ein.

Der Berliner bat das Personal um Geld, weil er momentan mittellos sei und zu wenig verdiene. Weil er aber kein Geld bekam, flippte er aus und demolierte zwei Mülleimer sowie eine beleuchtete Werbetafel. Bei seinem Gewaltakt richtete er einen Schaden von etwa 1500 Euro an. Die Polizei brachte ihn wieder zur Räson. Er erklärte sich bereit, für den Schaden aufzukommen.

Die Gesetzeshüter legen der Justiz eine Anzeige gegen ihn wegen Sachbeschädigung vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Neufahrn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser