Betrunkener Radfahrer landete in Arrestzelle

Gendorf - Ein 18-Jähriger stürzte in der Nacht mit seinem Rad. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch fest und der junge Mann machte ihnen und Sanitätern dann richtig Ärger.

In der Nacht zum Samstag kam gegen 1 Uhr ein 18-jähriger Radfahrer auf der Gemeindeverbindungsstraße von Gendorf nach Bruck zu Sturz. Dabei hatte er sich im Gesicht verletzt. Die Polizeibeamten stellten bei ihm Alkoholeinfluss fest. Auch konnte der Konsum von Drogen nicht ausgeschlossen werden, weshalb die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und in der Kreisklinik durchgeführt wurde. Gegenüber den Einsatzkräften des Rettungsdienstes, der Werksfeuerwehr Gendorf und den Polizeibeamten zeigte sich der junge Mann fortwährend renitent und beleidigte diese aufs Übelste.

Den Rest der Nacht verbrachte er dann in der Altöttinger Arrestzelle.

Quelle: Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser