Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrzeuge im Visier

Vogtareuth/Riedering - Eine positive Bilanz zog die Rosenheimer Polizei bei Geschwindigkeitsmessungen: Nur vier Autofahrer mussten beanstandet werden, weil sie zu schnell dran waren.

Eine insgesamt positive Bilanz konnte die Polizeiinspektion Rosenheim aus zwei Geschwindigkeitsmessungen in Vogtareuth und Riedering ziehen.

Am Donnerstagvormittag wurden dort für jeweils eine Stunde Messungen durchgeführt.

Von insgesamt etwa 80 gemessenen Fahrzeugen mussten lediglich vier beanstandet werden.

Während zwei Verkehrsteilnehmer mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung davonkamen, musste gegen zwei andere ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

In Vogtareuth war der Spitzenreiter innerorts mit 70 km/h und in Riedering bei erlaubten 70 km/h mit 102 km/h unterwegs.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare