Mit geklauten Fahrrädern über die Autobahn

Rosenheim - Mit zwei vom Rosenheimer Bahnhof geklauten Fahrrädern wollten Osteuropäer über die Autobahn nach Raubling fahren. Bereits zuvor gingen sie der Polizei mehrmals ins Netz.

Zwei Osteuropäer setzten Ihr Fahrtziel nach München mit gestohlenen Rädern fort, nachdem Sie am Rosenheimer Bahnhof mangels Fahrkarte aussteigen mussten.

Ihre Reise begannen sie vor drei Tagen in Budapest über Wien, Salzburg nach Rosenheim.

Bereits in Wien hatten die 22- und 24-jährigen Männer kurz den Zug verlassen, um einer Kontrolle zu entgehen. Anschließend stiegen sie wieder in den gleichen Zug ein um die Fahrt fortsetzen zu können. In Deutschland kamen Sie an der Polizeikontrolle nicht vorbei und mussten nach einer Anzeige den Zug verlassen.

Da die beiden unbedingt nach München wollten, nahmen sie sich am Bahnhof Rosenheim zwei unversperrte Räder und fuhren in Raubling auf die Autobahn Richtung München auf.

Schon nach kurzer Fahrt wurden sie von Beamten der Autobahnpolizei Rosenheim angehalten und in Sicherheit gebracht.

Die sichergestellten Räder, ein Damenfahrrad, älteres Modell, Rekord rot und ein BMX-Rad, Go-Easy/Free-Blades, silber, können bei der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, Tel.  08035 - 90680  , von den Eigentümern abgeholt werden

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser