Gestohlenen Sattelzug sichergestellt

A8/Seeham - Zollbeamte versuchten am Samstag einen Sattelzug zu kontrollieren. Der Fahrer stoppte unvermittelt vor dem Kontrollparkplatz auf der Autobahn und flüchtete zu Fuß.

Die Zollbeamten hatten den Richtung München fahrenden Sattelzug für eine Routinekontrolle ausgewählt und wollten diesen gegen 02.30 Uhr in den Parkplatz Seeham ausleiten. Sich seiner brenzligen Situation offenbar bewusst, stoppte der Fahrer das Gespann noch ein gutes Stück vor der Kontrollstelle auf der Autobahn und flüchtete zu Fuß.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit einer weiteren Zollstreife und Polizeistreifen, sowie die Absuche des umliegenden Gebiets mittels Polizeihund, erbrachte keinen Erfolg. Ermittlungen der Autobahnpolizeistation Holzkirchen und österreichischer Behörden ergaben schließlich, dass der mit Vanillezucker beladene Lkw nur wenige Stunden zuvor entwendet worden war. Der Fuhrunternehmer und auch der eingeteilte Fahrer des Sattelzuges hatten den Diebstahl noch gar nicht bemerkt. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass in Innsbruck ein weiterer Sattelzug entwendet worden ist, von dem allerdings noch jede Spur fehlt.

Das Kommissariat Grenze der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim führt in enger Zusammenarbeit mit den sachbearbeitenden österreichischen Behörden die Ermittlungen auf bayerischer Seite.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser