Gesuchte Rumänin verhaftet

Rosenheim - Am Donnerstagmorgen haben Rosenheimer Bundespolizisten dafür gesorgt, dass die europaweite Reise einer Rumänin nicht in Genf, sondern schon in Rosenheim ein Ende hatte.

Die Fahnder hatten die Insassen eines aus Rumänien kommenden Linienbusses während eines Halts am Parkplatz „Im Moos“ einer Kontrolle unterzogen und im Fahndungssystem überprüft.

Dabei stellte sich heraus, dass die 33-Jährige von der Staatsanwaltschaft Heidelberg mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde. Sie hatte eine Geldstrafe in Höhe von 240 Euro wegen Diebstahl und 60 Euro Verfahrenskosten nicht beglichen.

Da die Dame den ausstehenden Geldbetrag nicht zahlen konnte, musste sie eine 30-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Traunstein antreten.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pda

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser