Gleisarbeiten: Kabel an Warnanlage durchtrennt

Rosenheim – Ein unbekannter Täter hat am vergangenen Wochenende eine Warnanlage für Gleisarbeiter auf der Zugstrecke Bad Endorf – Rosenheim beschädigt.

Im Bereich eines Bahnübergangs wurden zwischen Samstag, 18:00 Uhr, und Sonntag, 6:45 Uhr, zwei Kabel durchtrennt und ein Lautsprecher völlig zerstört. Als Tatmittel komme offenbar eine Axt in Frage, so die Bundespolizei, die wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Derartige Anlagen dienen dazu, die eingesetzten Arbeiter im Gleis rechtzeitig vor herannahenden Zügen zu warnen. Insofern sind diese Signaleinrichtungen dringend notwendig, um schlimme Unfälle zu vermeiden.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser