Glimpflicher Unfall am Gleis

Forsting - Weil sie wegen des Schnees ins Rutschen kam, schlitterte eine Autofahrerin auf einen Bahnübergang. Der Zugverkehr konnte sofort angehalten werden, trotzdem gibt es noch Folgen.

Am Samstag gegen 9.25 Uhr fuhr die Fahrerin eines VW Golf auf der B 304 von Ebersberg in Richtung Wasserburg.

Es herrschte Schneefall und die Fahrbahn war mit Schnee und Matsch bedeckt. Vor dem Bahnübergang im Waldstück nach Forsting bremste die Golffahrerin ab, geriet dadurch ins Schleudern und kam in der Linkskurve direkt am Bahnübergang nach rechts von der Straße ab.

Dort stieß sie frontal gegen die Leitplanke und beschädigte noch die Lichtzeichenanlage und das Andreaskreuz. Da der Pkw auf der Gleisanlage liegen blieb, wurde die Notfallleitstelle der Bundesbahn verständigt um einen Sofortstop des Zugverkehrs zu veranlassen.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, zu einer Gefährdung des Bahnverkehr kam es nicht.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 3000 Euro. Gegen die Fahrerin wird Anzeige wegen fahrlässigen Eingriffs in den Bahnverkehr erstattet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser