506 Gramm Koks im Zug gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Wie jetzt bekannt wurde, haben Rosenheimer Schleierfahnder am Mittwoch bei zwei Männern im Zug nach Verona Päckchen mit insgesamt 506 Gramm Kokain sichergestellt. 

Schleierfahnder hatten am Mittwoch, 18.05.2011, das richtige Gespür, als sie im Eurocity-Zug von München nach Verona zwei Personen kontrollierten: Bei einem der Männer wurden 506 Gramm Kokain gefunden.

Die beiden 29 und 26 Jahre alten Albaner wurden von den Polizeibeamten gegen 16.30 Uhr auf Höhe von Oberaudorf während der Fahrt nach Italien kontrolliert. Beide saßen im selben Zugabteil, erweckten aber zunächst den Anschein getrennt voneinander zu reisen.

Bei der Durchsuchung der Sachen des 26-Jährigen fanden die Beamten in seiner Umhängetasche zwei Päckchen, die mit Paketklebeband umwickelt waren. Die Untersuchungen ergaben, dass es sich dabei um insgesamt 506 Gramm Kokain handelte. Und weil die Fahnder bei der Durchsuchung des zweiten Albaners Hinweise fanden, die darauf schließen ließen, dass beide zusammen unterwegs waren, wurde auch er festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernahm die Kripo Rosenheim. Der zuständige Richter erließ gegen die beiden Tatverdächtigen am 19.05.2011 Haftbefehl, sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser