BMW- legt sich mit Audi-Fahrer an

Lichthupe bringt jungen Fahrer nahe Griesstätt zum Ausrasten

Griesstätt - Am Abend des 22. November kam es bei Griesstätt zu einem sogenannten Aggressionsdelikt sowie einer Körperverletzung im Straßenverkehr.

Ein 48-jähriger Audi-Fahrer war auf dem Weg von Vogtareuth in Richtung Wasserburg, als er einen BMW hinter sich bemerkte, welcher sehr dicht auffuhr und immer wieder aufblendete. Auf Höhe des Gewerbegebiets Griesstätt überholte dann der BMW-Fahrer.

Der Fahrer des Audi betätigte daraufhin die Lichthupe, um den jungen Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Davon offensichtlich provoziert,verzögerte dieser sein Fahrzeug grundlos vor dem Audi-Fahrer. Daraufhin blendete der Audi-Fahrer nochmals auf.

Die Auseinandersetzung gipfelte als beide ihre Fahrzeuge anhielten. Der junge Mann ging darauf forsch auf den Audi zu. Während der Fahrer des Audi ebenfalls aussteigen wollte, trat der BMW-Fahrer bereits an das Fahrzeug heran und schlug unvermittelt die bereits zur Hälfte geöffnete Fahrertür zu.

Tür zugeschlagen und dagegengetreten

Da sich der Kopf des 48-Jährigen bereits zwischen Tür und Fahrzeug befand, bekam dieser durch das Zuschlagen der Tür einen heftigen Schlag an den Kopf. Nachdem die Tür nun äußerst unsanft geschlossen wurde, trat der junge BMW-Fahrer nochmals auf diese ein, sodass die Tür hierbei verbeult und verzogen wurde. Anschließend stieg der aggressive Fahrer wieder in sein Auto und fuhr mit seiner Beifahrerin in Richtung Wasserburg davon. Der Audi-Fahrer konnte den Rettungsdienst aus eigener Kraft verständigen, welcher ihn auch vor Ort behandelte. Um schwerwiegende Verletzungen endgültig ausschließen zu können, wurde der Audi-Fahrer in die Klinik verbracht und dort untersucht.

Das Kennzeichen des aggressiven BMW-Fahrers konnte der Audi-Fahrer der Polizei mitteilen. Die Ermittlungen dauern noch an. Den BMW-Fahrer erwarten nun ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser