Kripo sucht Zeugen

Hochwertige elektrische Geräte aus Solarpark in Griesstätt entwendet

+
Ein Wechselrichter (auch Inverter oder Drehrichter) ist ein elektrisches Gerät, das Gleichspannung in Wechselspannung umwandelt. Eingesetzt werden Wechselrichter dort, wo elektrische Verbraucher Wechselspannung bzw. Strom zum Betrieb benötigen, aber nur eine Gleichspannungsquelle zur Verfügung steht. Wichtige Anwendungsgebiete sind unter anderem die Ansteuerung von Wechselstrommotoren oder in der Photovoltaik Umwandlung des von Solarmodulen gewonnenen Gleichstroms in einen Wechselstrom, zur Einspeisung in das öffentliche Stromversorgungsnetz oder dem direkten Verbrauch.

Griesstätt - Unbekannte brachen in der Nacht auf Mittwoch, 11. März 2020, in das Gelände eines Solarparks im Gemeindebereich ein und entwendeten zahlreiche Wechselrichter. Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen und bittet dabei auch um Zeugenhinweise.

Die Meldung im Wortlaut:


Etwa 80 Wechselrichter entwendeten Unbekannte aus dem vier Hektar großen Solarpark, der sich an der Staatstraße bei Griesstätt befindet. Über 8.500 Solarmodule erzeugen in der Anlage Strom, der mit Hilfe der Wechselrichter in Wechselspannung umgewandelt wird. Die Täter gelangten dabei im Zeitraum von Dienstagabend, 18.00 Uhr und Mittwochmorgen, 07.30 Uhr, durch ein versperrtes Tor und Aufschneiden des Zauns auf das Betriebsgelände und demontierten zahlreiche Wechselrichter, jedes Gerät rund 35 Kilogramm schwer.

Ein Wechselrichter (auch Inverter oder Drehrichter) ist ein elektrisches Gerät, das Gleichspannung in Wechselspannung umwandelt. Eingesetzt werden Wechselrichter dort, wo elektrische Verbraucher Wechselspannung bzw. Strom zum Betrieb benötigen, aber nur eine Gleichspannungsquelle zur Verfügung steht. Wichtige Anwendungsgebiete sind unter anderem die Ansteuerung von Wechselstrommotoren oder in der Photovoltaik Umwandlung des von Solarmodulen gewonnenen Gleichstroms in einen Wechselstrom, zur Einspeisung in das öffentliche Stromversorgungsnetz oder dem direkten Verbrauch.

Der Gesamtschaden summiert sich auf einen hohen fünfstelligen Betrag. Weil für den Abtransport aufgrund der Beute mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3 Tonnen mehrere größere Lieferfahrzeuge oder ein entsprechend großer Lkw benutzt worden sein müssen, gehen die Ermittler der Kripo Rosenheim von mehreren Tätern aus.


Zudem hoffen sie auf Hinweise aus der Bevölkerung

- Wem fielen seit Dienstagabend (10. März) bis Mittwochmorgen (11. März) im Umfeld des Solarparks an der Staatsstraße 2359 verdächtige Fahrzeuge oder Personen auf?

- Wer kann der Polizei sonst Hinweise in dem Fall geben? 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare