Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bewohner hörten ein lautes Klirren

Spuren im Schnee und Fenster mit Stein eingeworfen: Versuchter Einbruch in Griesstätt

Am Samstagabend (21. Januar) gegen 20 Uhr wurde in der Kirchmaierstraße in Griesstätt versucht, in ein freistehendes Einfamilienhaus einzubrechen.

Die Meldung im Wortlaut:

Griesstätt - Die Bewohner befanden sich zu dem Zeitpunkt im Haus und hörten ein lautes Klirren. Bei der Ursachensuche stellten sie fest, dass das Fenster in der Speisekammer mit einem Stein eingeworfen wurde. Anhand der Spuren im Schnee konnte rekonstruiert werden, dass der Täter nicht nur den Stein aus der Ferne geworfen hatte, sondern sich auch nah ans Fenster begab, um womöglich durch dieses hindurch zusteigen.

Vermutlich wurde er aber von den aufmerksamen Geschädigten gestört, sodass er ohne Beute vom Tatort flüchtete. Hat jemand eine verdächtige Person im Bereich des Tatorts gesehen? Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung bitte an die PI Wasserburg unter Telefon 08071/91770. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare