Betrunken aufs Glatteis gewagt

Großkarolinenfeld - Dumm gelaufen ist es für einen betrunkenen Rollerfahrer, der stürzte und so die Aufmerksamkeit erst auf sich zog.

Am 6. Februar, gegen 12.15 Uhr, stürzte ein stark alkoholisierter 48-jähriger Mann mit seinem Motorroller auf der Max-Josef-Straße in Großkarolinenfeld. Aufgrund einer Eisfläche, welche sich auf einem schattigen Teil der Fahrbahn gebildet hatte, rutschte das Vorderrad seines Fahrzeuges weg und er stürzte. Der Fahrer verletzte sich bei dem Sturz an seinem linken Knie. Bei Eintreffen der Streife wurde im Krankenwagen, in welchem der Rollerfahrer versorgt wurde, ein starker Alkoholgeruch festgestellt. Noch im Krankenwagen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen erheblichen Wert ergab. Durch den zuständigen Richter wurde eine Blutentnahme angeordnet. Im Rahmen erster Ermittlungen konnte zudem festgestellt werden, dass der Unfallfahrer keine Fahrerlaubnis für den Roller besitzt.

Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser