Mit Sattelzug kollidiert

Haag - Ein 72-Jähriger aus München kam am Dienstagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen Sattelzug.

Lesen Sie auch:

Kollision auf B12

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zum Glück noch relativ glimpflichem Ausgang kam es am gestrigen Dienstag nachmittags auf der B 12 bei Haag i.OB. Dort war ein 72-jähriger Münchener mit seinem VW Passat in einer Fahrzeugkolonne in Richtung München unterwegs, als er plötzlich aus noch unbekannten Gründen bei gleichbleibender Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn kam, wo ihm ein Sattelzug entgegenkam. Trotz Vollbremsung und Hupens durch den Sattelzugfahrer konnte dieser einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr vermeiden.

Der VW Passat prallte mit seiner linken Vorderseite gegen das linke Vordereck der Sattelzugmaschine, wobei das linke Vorderrad herausgerissen wurde, drehte sich dann infolge des Anstoßes noch um 90 Grad und kam schließlich schwer beschädigt auf seiner eigenen Fahrspur wieder zum Stehen. Der Sattelzug, dessen Zugmaschine links vorne ebenfalls schwer beschädigt wurde, kam ebenfalls auf seiner Spur zum Stehen.

Der in seinem Fahrzeug eingeklemmte Passatfahrer wurde von der alarmierten Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit und wurde mit Becken- u. Bauchverletzungen ins KH Mühldorf eingeliefert. Die in einem Katzenkorb mitgeführte Hauskatze des Passatfahrers blieb jedoch unverletzt bzw. kam mit dem Schrecken davon. Der Sattelzugfahrer blieb ebenfalls unverletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 €. Sie mussten beide abgeschleppt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Haag, Kirchdorf und Winden eingesetzt. Die B 12 war für ca. 2 Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Pressemitteilung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © aj

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser