157 waren zu schnell!

Haag - Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der B12 sind insgesamt 157 Autofahrer erwischt worden, die zu schnell unterwegs waren. Der schnellste fuhr 94 anstatt der erlaubten 50 km/h.

Eine Geschwindigkeitsmessung wurde am gestrigen Sonntag nachmittags auf der B12 im geschlossenen Ortsbereich von Thal/Straßmaier durchgeführt.

Von den 2847 während der vierstündigen Kontrollzeit durch die Meßstelle in Richtung München fahrenden Fahrzeugen waren insgesamt 157 zu schnell.

Allerdings lag die Überschreitung in 148 Fällen im noch verwarnbaren Bereich (Verwarnungsgeld bis 35 Euro ohne Punkte). In neun Fällen wird jedoch eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, welche für die betroffenen Fahrzeuglenker ein Bußgeld und Punkte in Flensburg zur Folge haben wird.

Der Schnellste fuhr mit 94 km/h (anstelle der erlaubten 50 km/h) durch die Meßstelle. Hierfür sieht der Bußgeldkatalog-Bayern eine Geldbuße in Höhe von 200 €, 4 Punkte in Flensburg und ein 1-monatiges Fahrverbot vor.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser